COMMUNITY SAFETY IN DER PRAXIS

Wie schaffen wir ein neues Verständnis von Sicherheit ohne Polizei?

Mit Meral Kaya, Claudia Wilopo

08. Mai 2021, 15:00 – 17:00 Uhr
Frauenraum, Reitschule Bern, Neubrückstr. 8, 3012 Bern

Die Polizei Dein Freund und Helfer? Für viele Menschen eine Illusion, wie sie am eigenen Leib erfahren mussten! Gegründet wurde die Institution Polizei in erster Linie um Privilegien und Eigentum zu schützen. Sie diente in ihren Anfängen etwa der Kontrolle der sogenannten »Vaganten«, der Sondererfassungen von Rom*nja und Sint*ezza, der Aufstands- und Streikbekämpfung und entstanden auch direkt aus sogenannten »slave patrols«, die der Kontrollen von Schwarzen dienten, die sich außerhalb von Plantagen aufhielten. Entsprechend dieser Geschichte bestehen auch seit langem vielfältige Kritiken und Forderungen nach Alternativen. Doch wohl erst mit den weltweiten Black Life MatterProtesten vom letzten Jahr wurde die Debatte um die Abschaffung der Polizei und alternative Konzepte von public safety und security auch breiter geführt.

In diesem Workshop möchten wir daher, anstatt über Forderungen zu einzelnen Reformen der Polizei zu sprechen, zusammen diskutieren, wie wir die Polizei ersetzen können. Gemeinsam wollen wir folgende Fragen aufwerfen: Wie schaffen wir eine Kultur der Unterstützung und Verantwortlichkeit (accountability), mit der wir Ursachen der Gewalt angehen und Sicherheit für alle schaffen können? Wie können wir vielfältige Verletzlichkeiten (vulnerabilities) und intersektionale Ausschluss-, Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen als Formen der Unsicherheit fassen. Wie unterstützen wir den Heilungsprozess von denen, die Gewalt erleben mussten ohne weiteren Schaden anzurichten? Wie halten wir die Widersprüchlichkeiten aus, dass Menschen oft gleichzeitig Überlebende und Täter von Gewalt sind, und suchen gleichzeitig nach der gesellschaftlichen Verantwortlichkeit und einem Ende struktureller Gewalt? Und schliesslich, was hiesse Sicherheit für uns, wenn nicht der Schutz von Eigentum an erster Stelle steht.

Comments

There are no comments yet.

Leave a comment